Der Dorfgemeinschaftsraum

Der Dorfgemeinschaftsraum steht allen Langenholtenser Bürgerinnen und Bürgern zur Nutzung zur Verfügung. Die helle, freundliche Atmosphäre zieht in letzter Zeit immer mehr auch auswärtige Interessenten an. Deshalb reservieren Sie möglichst frühzeitig Ihren Nutzungstermin bei der 1. Vorsitzenden des Trägervereins

Reta Fromme
Untere Dorfstr.16
37154 Northeim
Tel. 05551/53832

jeweils dienstags zwischen 17.00 und 18.00 Uhr kann der Raum besichtigt und alles weitere geklärt werden.
Die Entstehungsgeschichte von Feuerwehrhaus und Dorfgemeinschaftsraum Langenholtensen
Schon viele Jahre arbeitete die Feuerwehr in beengten und technisch veralteten Verhältnissen im Feuerwehrhaus in der Brunsteiner Straße 62, bis nach vielen langwierigen Verhandlungen am 14.12.2004 im Stadtrat der Beschluss gefasst wurde, für die Jahre 2005 und 2006 im Haushalt 390.000 € für den Bau des Feuerwehrhauses in Langenholtensen zur Verfügung zu stellen.
Der Ortsrat mit Lothar Mandry als Ortsbürgermeister an der Spitze suchte auch schon seit längerer Zeit nach einer Möglichkeit, ein Dorfgemeinschaftshaus einzurichten, da die letzte Gaststätte ihre Pforten geschlossen hatte. Alle ins Auge gefassten Objekte scheiterten jedoch an der Finanzierbarkeit von Kaufpreis und nötigen Umbaumaßnahmen. Deshalb kam die Idee auf, dem Feuerwehrhaus einen Dorfgemeinschaftsraum anzugliedern. Im Mai 2005 wurden die Planungen im Ortsrat vorgestellt. Um das Projekt -Feuerwehrhaus mit Dorfgemeinschaftsraum- umzusetzen, waren neben den Stadtmitteln von 390.000 € weitere Barmittel in Höhe vom 82.000 € sowie Eigenleistungen im Wert von 183.000 € nötig. Die Barmittel und Eigenleistungen sollten von der Dorfgemeinschaft aufgebracht werden.
Durch den Ortsrat wurde eine Spendensammlung gestartet, die bereits Ende Juni 2005 einen Betrag von 50.000 € erreicht hatte. Im August 2005 wurde der Trägerverein Dorfgemeinschaftsraum Langenholtensen e.V. gegründet. Der erste geschäftsführende Vorstand bestand aus Reta Fromme, Vorsitzende, Karl-Heinz Hagerodt, stv.Vorsitzender, Ulrike Meyenberg, Schatzmeisterin, und Hannelore Lüdecke, Schriftführerin. Dieser Verein übernahm die Verpflichtung für die Erbringung der Barmittel und der Eigenleistungen am Gesamtgebäude. Auch die zukünftige Bewirtschaftung des Dorfgemeinschaftsraumes wird ohne finanzielle Unterstützung durch die Stadt Northeim vom Trägerverein übernommen werden.
Am 30.9.2005 fand der erste Spatenstich unter Beteiligung von Bürgermeister Rabe, Ortsbürgermeister Lothar Mandry, Ortsbrandmeister Ralf Timpner und Reta Fromme als Vorsitzende des Trägervereins mit starker Beteiligung der Feuerwehrkameraden sowie vieler Bürgerinnen und Bürger statt. Im Monat Oktober 2005 wurden die Erdarbeiten, der Einbau einer 1 m starken Schotterschicht aus 2200 t Schotter sowie die Schalung und das Gießen der Bodenplatte in Eigenleistung durchgeführt. Bau-Ing. Hans-Joachim Schönhütte hat diese und alle weiteren Arbeiten fachmännisch begleitet und koordiniert. Am 2.12.2005 fand die Grundsteinlegung statt. Die Rohbauarbeiten erhielt die Fa. Schönhütte. Am 24.2.2006 war das Richtfest. Estricharbeiten sowie der Innenputz wurden vergeben. Sanitärarbeiten und die Lüftung im Feuerwehrhaus wurden von der Fa. Reingardt, die Heizung von der Fa. Medecke ausgeführt. Die Fliesenarbeiten in der Fahrzeughalle erledigte die Fa. Bonhagen. Den Außenputz und –anstrich nahm die Fa. Duve vor.
Alle anderen Arbeiten wurden in Eigenleistung von über 100 Helferinnen und Helfern mit mehr als 11.000 Arbeitsstunden erbracht.
Am 13.10. 2007 konnte die offizielle Einweihung des Feuerwehrhauses und des Dorfgemeinschaftsraumes gefeiert werden. Bürgermeister Harald Kühle, Kreisbrandmeister Bernd Kühle, Ortsbrandmeister Ralf Timpner und Ortsbürgermeisterin Reta Fromme dankten allen Spendern, Bausteinzeichnern und den sonstigen Helfern für die großartige Hilfe. Ohne den einmaligen Einsatz aus der Dorfgemeinschaft wäre der Bau des Feuerwehrhauses und des Dorfgemeinschaftsraumes nicht möglich gewesen.
Neben den vielen Helferinnen und Helfern beim Bau dieses Gebäudes – die meisten Stunden leisteten unentgeltlich Karl Emmermann sen. und Dietmar Meyenberg -, den Bausteinzeichnern/-innen und Spendern/-innen haben den Trägerverein außer Rat, Verwaltung und technische Dienste der Stadt Northeim folgende Firmen unterstützt:
Autohaus Hermann
Bäckerei und Konditorei Tuchtfeld
Bestattungsinstitut Nolte
Edeka-Markt Schnabel & Sohn
Fleischerei Bernd Bonhagen
Fleischerei Michael Kniep
Gerhold, Werner, prakt. Arzt
Getränkefachgroßhandel Hermann Traupe GmbH
Getränkemarkt Eckhardt Joecks
Glaserei Jens Isermann
Hausverwaltungen Inge Böger
Heidrich, Carsten, Zahnarzt
Hirscher Holzeinkauf
HNA, Northeim
Kieswerk August Oppermann
Koithahn`s Landwurst Spezialitäten GmbH
Knobloch & Knebel GmbH
Kreis-Sparkasse Northeim
KWS Saat AG
Möbelhaus Bäucke
Mönnig-Bau
Mühlenapotheke Wolfram Schmidt
Obi Heimwerkermarkt
Partyservice Bernd Kremling
Rösner-Riebold-Raith GmbH
Sanitär- und Heizungsbau Padur
Sanitär- und Heizungsbau Röttcher
Sanitär- und Heizungsbau Schörling Inh.Jörg Schiedlowski
Schiewe, Dr.Waltraud, Tierärztin
Schönhütte Bau GmbH
Schramm, F.C., Baugeschäft
Tischlerei Peter Jordan
Volksbank Eichsfeld-Northeim eG
Weihrauch-Uhlendorff GmbH
Wesselmann Wahlkampfwerbung
Witte Motorgeräte
Reta Fromme
Ortsbürgermeisterin
Vorsitzende Trägerverein Dorfgemeinschaftsraum Langenholtensen e.V.

Satzung DGR

Satzungsänderung

Beitrittserklärung
Beitrittserklärung
Beitrittserkl$C3$A4rung
Beitrittserkl$C3$A4rung.pdf
PDF-Dokument [4.6 KB]
Miettarif
Miettarif
Miettarif+DGR
Miettarif+DGR.pdf
PDF-Dokument [6.5 KB]
Benutzungsordnung
Benutzungsordnung
Benutzungsungsordnung+DGR
Benutzungsungsordnung+DGR.pdf
PDF-Dokument [19.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
zuletzt bearbeitet 05/2017